Erste Worte

Ich bin Laurin, 25 aus Berlin und möchte mein Bier selber machen. Das hier wird mein erster aktiver Blog, obwohl ich vermutlich 100 WordPress Installationen in meinem Leben durchgeführt habe :-). Ich bin selbstständiger Webentwickler und möchte meine ersten Brauversuche dokumentieren.

Es gibt sicherlich viele gute Quellen und Anleitungen zum Bier brauen. Ich hatte dennoch große Schwierigkeiten einen Durchblick zu bekommen und möchte somit eine weitere Inspirationsquelle bieten.

Warum ich mein Bier selber machen will

Ich erzähle mal kurz wie ich überhaupt auf die Idee gekommen bin mein eigenes Bier zu brauen. Ich hatte gemeinsam mit ein paar Freunden einem guten Kumpel ein Biertasting geschenkt. In dem netten Laden Bierlieb in Berlin, weil wir leidenschaftliche Craftbeer Trinker sind ;-).

Da mich das Thema dann doch sehr interessiert hat und ich sowieso gerne Dinge selbst mache, habe ich mit der Recherche begonnen und bin auf das Hobbybrauer Forum gestoßen. Hier habe ich sicherlich 90% meiner Infos aufgesaugt.

Mein erstes Starterset

Ich habe mich dann als ersten Einstieg für ein Bierkit entschieden und im Hobbybrauerversand ein Starterset bestellt. Darin enthalten waren:

  • Brau- und Gäreimer 30 Liter
  • Abfüllröhrchen
  • ChemiPro OXI 100 g
  • Kronenkorken-Verschließer „Eterna“
  • 100 Kronenkorken GOLD
  • Thermometer (-10 bis 100°C)
  • Flaschenbürste für 1/2 Liter Flaschen (Z-1703)
  • Flaschenöffner
  • Bierkit GOZDAWA Premium Lager – 3,4 kg

Zusätzlich habe ich mir noch ein Refraktometer bei Amazon gekauft um den Würzegehalt berechnen zu können, sowie ein 100er Set Plastikpipetten.
Außerdem habe ich mit meinen Jungs 40 Flaschen Bier getrunken, damit ich etwas zum Abfüllen habe. Diese am besten direkt nach dem trinken mit Wasser ausspülen, dadurch erspart man sich eine ganze Menge Arbeit.

Mit der Ausstattung habe ich dann meine 5-Minutenterrine aufgekocht. Vielleicht werde ich das nochmal in einem gesonderten Beitrag erklären, allerdings war das Ergebnis nur okay und die Mühe kaum Wert 🙂 Stolz war ich dennoch mein erstes Bier „gebraut“ zu haben.

Ausstattung zum Maischebrauen

Jetzt hatte ich aber Blut geleckt und wollte ein richtiges Bier selber machen. Also weiter mit der Recherche, diesmal zum Thema „Maischebrauen“. Ich kürze das ganze einfach mal ab und komme direkt zu meinem aktuellen Setup.

  • Einkochautomat von LIDL
  • Das vorhin schon erwähnte Starterset
  • Maischepaddel (es genügt auch ein großer Kochlöffel)
  • Dosierhilfe (für die Zucker Dosierung beim Abfüllen)
  • Monofilament Filterbeutel 150µ
  • Silikonschlauch
  • Läuterhexe für Einkochautomaten von MatMill
  • Brauerjod
  • Flaschenmanometer (selbst gebaut)

Wie ich das Flaschenmanometer selber gebaut habe werde ich auch in einem weiteren Post erklären. Auch auf die einzelnen Komponenten werde ich genauer eingehen. Vermutlich in meinem Beitrag zum ersten Brautag.

Also Prost, bis zum nächsten Post.

Wir nutzen die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.